Tolle Erlebnisse für Kinder in Kärnten – auch im Herbst

Es wird getuschelt und beraten im Familienrat. Wohin soll es heute gehen? Von den mystischen Kelten über majestätische Burgen bis hin zu den wilden Tieren im Alpenpark. Auch Museumsbesuche und das Experimentieren kommen nicht zu kurz. Ein Streifzug durch familienfreundliche Orte von Österreichs südlichstem Bundesland.

Familienfreundliche Museen

Aufregend und mit großem Herz für kleine Künstler. So lässt sich Kärntens Welt der Museen zusammenfassen, die nicht selten mit speziellen Kinderführungen punkten kann. Etwa im Museum Moderner Kunst in der Landeshauptstadt Klagenfurt. Hier gibt es nicht nur einen eigens organisierten Familiennachmittag, sondern auch den “Cre.Art.iv” Workshop. Mädchen und Buben können sich unter fachgerechter Anleitung mit Bildern und Werken berühmter Persönlichkeiten auseinandersetzen.

Wer den Weg ins hochgelegene Knappenberg nicht scheut, ist bestens mit dem Nachwuchs im Puppenmuseum aufgehoben. Nanu, ist das nicht Hüttenberger Reiftanz? Besucher erkennen anhand liebevoll gestalteter Figuren Erzählungen aus Buch und Brauchtum. Unter der Schirmherrschaft von Helga Riedel ist ein Schauplatz für Geschichten von Land und Leuten entstanden, der lebendiger nicht sein könnte.

Apropos Volkskunde. Das diese ganz und gar nicht langweilig sein muss, zeigt das Museum der Volkskultur in Spittal an der Drau. Im märchenhaften Schloss Porcia gelegen, kann Groß und Klein eine Reise in fast vergessene Handwerke und Traditionen unternehmen. Highlight: ein begehbares Kärnten Panorama und ein modernes 3D-Kino.

Mystische Vergangenheit

Wie geheimnisvoll die Vergangenheit sein kann, zeigt sich den Jüngsten in der Keltenwelt Frög. Götter, Gräber und Geschichte lassen im Freilichtmuseum in längst vergangene Zeiten eintauchen. Besonders beeindruckend: Der heilige Hain der Noreia und die keltische Fürstenhalle! Übrigens, feiert ein Knirps Geburtstag, macht eine organisierte Themenfeier den schönsten Tag unvergesslich.

Mächtig und majestätisch wird der Blick zurück, wenn mit Kind und Kegel die 14 Tore der Burg Hochosterwitz durchschritten werden. Das bekannteste Prunkstück der Kärntner Burgenlandschaft hält eine Rüstkammer mitsamt historischer Waffensammlung bereit.

Was es sich mit dem kristallklaren Kanigbach und dem blauen Tumpf auf sich hat, erfahren Kinder im Granatium in Radenthein. Hier dreht sich alles um edle Felsen mitsamt dem sagenumwobenen Karfunkelstein. Welche Rolle das Wasser wohl dabei spielt? Unbedingt eine kleine Wanderung zum Zwillingswasserfall unternehmen!

Angreifen, streicheln und staunen

Lamas, Hasen, Lämmer? Aber natürlich! Tierliebhaber machen einen Besuch im Alpen Wildpark in Feld am See. Angreifen und streicheln ist hier nicht nur erlaubt, sondern ausdrücklich erwünscht. Kennengelernt werden neben den heimischen Bergtieren auch exotische Vertreter aus anderen Ländern. Spannend wird es in der Grizzlywelt, die allerhand wissenswertes über die großen Tiere ihr Eigen nennt. Ein riesiges Fischmuseum und das “Erlebnis Afrika” runden ein Rahmenprogramm, das in Erinnerung bleibt.

Ist der Tag noch nicht zu Ende, heißt es zurück nach Klagenfurt auf einen Kurzbesuch im Reptilienzoo Happ. Die Fütterung des Krokodils sorgt bei jung und alt für Staunen. Dem nicht genug, warten mehr als 60 Schlangenarten im eigenen Tropenhaus. Dort kann es ganz schön warm werden! Begleitet von verschiedenen Echsen, seltenen Spinnen und bunten Giftfröschen. In der Außenanlage können die ältesten Schildkröten des Landes beobachtet werden.

Fotos: © KärntenWerbung, Franz Gerdl; © MMKK; © Keltenwelt Frög-Rosegg; © Burg Hochosterwitz; © Granatium; © Alpen Wildpark; © Reptilienzoo Happ

, , ,
Vorheriger Beitrag
Aktivitäten in der Natur mit grünem Herz – Auszeit in der Poljanska Dolina
Nächster Beitrag
Pontebba – von der Brücke aus Stein und dem Herz der Alm

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen