Ferien im Schnee: Kärntens panoramareiche Wintergebiete

Blauer Himmel, klare Luft, spürbare Wärme auf der Haut. Das Dreiländereck und die Weinebene sind verlockende Ziele im Winterurlaub. Die Sonnenstunden meinen es dabei gut mit den Gebieten im südlichsten Bundesland.

Schneesicheres Erlebnisse in Kärnten

Tief verschneite Hügel, unberührte Hänge, idyllische Täler der Ruhe. Der Himmel, eisblau in seinem Erscheinungsbild. Angreifen möchte man ihn, so nah stellt er sich den Augen vor. Das Eintauchen in die Winterwelt von Kärnten ist ein Spiel der Sinne. Schon während der ersten Schritte atmet man bewusst, in einer beinahe makellosen Unbekümmertheit. Freizeitsportler sind überzeugt, nirgendwo sonst präsentieren sich Kälte und Wärme so dicht aneinander, Berg und Tal im harmonischeren Einklang.

Verlässliche Adriatiefs sorgen jährlich für eine stattliche Menge der weißen Pracht in Kärnten. Und sollte es einmal doch nicht ganze reichen, greifen die Schneekanonen den Pistenbesitzern unter die Arme. Apropos Pisten. Spätestens in der Adventszeit öffnen im südlichsten Bundesland die Tore Liftbetreiber, womit auch das quirlige Treiben auf den bestens präparierten Abfahrten losgehen kann.

An richtig schönen Tagen gilt es, die Sonnenbrille nicht zu vergessen! Die Sonne meint es nämlich gut mit der Region, dass Schwünge bis weit hin zum Osterfest zulässt. Unterschiedliche Schwierigkeitsgrade gehören dabei zum guten Ton. Familien die gemeinsam Urlaub machen finden sich ebenso passende Spuren wie ambitionierte Snowboarder, die mit ihrem Können talwärts fahren.

Skigebiete mit Charakter

Im Feriendomizil „Arnoldstein-Dreiländereck“ zeigt die vierte Jahreszeit ihre ganz speziellen Reize. Im Schnittpunkt dreier Länder und Kulturen bringt die kuppelbare Dreier-Sesselbahn Winterbegeisterte in nur 15 Minuten auf 1506 Meter Seehöhe, wo ein herrlicher Ausblick auf die umliegenden Berge und Täler wartet. Eindrücke, die gleich im Gedankengepäck verstaut werden. So hören die Besucher auf der Sonnenterrasse vom „3-Länder-Treff“ eine Mischung aus Italienisch, Slowenisch und Deutsch über die Tische streifen, wie es nur hier möglich ist. Nach einer kurzen Stärkung mit regionalen Köstlichkeiten warten ab dem 21. Dezember sieben Schlepplifte und 12 Abfahrten auf insgesamt 17 Pistenkilometern auf ihre Entdeckung. Wer keine passenden Skier mithat, kann sich im Verleih die richtigen gleich mitnehmen. Die Kleinsten können im Kinderland nach Herzenslust toben.

Wenn es um Familien mit deren Knirpse geht, ist das Skigebiet „Weinebene“ zwischen Kärnten und der Steiermark ebenfalls eine ideale Wahl. Am „Zauberteppich“ wird für die Kids das Liftfahren zum Abenteuer, können sie doch auf einem Förderband durch einen durchsichtigen Tunnel geradewegs nach oben fahren. Erwachsene schnallen sich die Bretter auf die Füße und nutzen zwölf gut gepflegte Abfahrten für ein perfektes Schneevergnügen. Frühaufsteher genießen den traumhaften Blick in Richtung Hebalm und Koralpe. Vor allem in der Morgensonne ein Eintrag für das Bilderalbum. Denn zwischen 1580 und 1886 Höhenmetern lassen sich die wohl angenehmsten Ferientage verbringen. Wer nicht anstehen möchte, der kann vorab Lifttickets im Onlineshop erwerben. Praktisch! Der Betrieb startet am 6. Dezember.

Panoramareicher Outdoorspaß

Abseits der Skipisten kann die winterliche Urlaubswelt vielleicht noch näher erkundet werden. Neugierige schließen sich etwa einer Schneeschuhwanderung durch die Nacht an oder machen sich mit Tourenskiern bei Vollmondlicht auf den Weg. Ausdauersportler wagen sich hingegen an die anspruchsvollen Langlauf Routen, die durch die malerische Winterlandschaft führen.

Wagemutige wiederum stürzen sich mit den Rodeln die kurvenreichen Berghänge nach unten. Vorsicht bei den Kehren! Spieler versuchen ihr Glück bei einer Runde Eisstockschießen, wo mit den Einheimischen über Gott und die Welt geplaudert werden kann. Wer es ruhiger bevorzugt, gönnt sich eine romantische Kutschenfahrt auf einem der beschneiten Wege.

Danach wird der Hunger in einer der zahlreichen Hütten gestillt. Die Wirtsleute servieren Köstlichkeiten aus der Region und haben sich ganz dem Genuss verschrieben. Damit werden die Ferien im Schnee auch kulinarisch zu einem unvergesslichen Erlebnis. Abends können Partytiger beim Aprés-­Ski abtanzen, Ruhesuchende hingegen kuscheln sich vor das knisternde Kaminfeuer oder bestaunen vom Spa aus den funkelnden Sternenhimmel in den Bergen. Schöner können Ferien im Schnee nicht sein.

Fotos: Region Villach Tourismus GmbH / Adrian Hipp; Weinebene Schilift GmbH; © Kärnten Werbung, Fotografen: Tine Steinthaler, Franz Gerdl

Vorheriger Beitrag
Ljubljanas pulsierende Kultur
Nächster Beitrag
Der Duft von Zimt und Nelken: Weihnachtsmärkte in Slowenien

Ähnliche Beiträge

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen